Die Sympathisanten

Ich denke wissenschaftlich, ich wäge für und wider ab, bevor ich handle. Und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ziviler Widerstand die beste Option ist, die mir bleibt, um zu retten was mir lieb und wertvoll ist.

Léa, étudiante en Sciences et ingénierie de l’environnement

Ich fühle mich schlecht beim Gedanken, meine Landsleute zu stören, indem ich mich auf eine Autobahn setze. Aber die Untätigkeit unserer Behörden zwingt mich dazu es zu tun, die Situation ist sehr dringend.

Willy, médecin dentiste retraité et grand-papa

Ich habe Angst davor, was mir passieren könnte, wenn ich mich auf eine Strasse setze. Aber noch viel mehr ängstigt mich, was meinen Enkelkindern passieren wird, wenn ich nicht alles tue, was in meiner Macht steht, um ihnen eine unerträgliche Zukunft zu ersparen.

Pascale, infirmière et grand-maman

Ich arbeite im Baugewerbe und weiss, wie katastrophal der Mangel an Arbeitskräften ist und dass unsere Behörden keinen Plan haben, wie sie das beheben können. Ohne die Einbeziehung der Bürger und Bürgerinnen, die sie zum Handeln bewegen, werden wir es nie schaffen.

Eric, machiniste et secrétaire syndical

Ich möchte einfach, dass meine Familie und meine Freunden weiterhin Träume und Pläne haben können. Ich möchte, dass mein Leben und das Leben anderer trotz der schwierigen Prüfungen, die vor uns liegen, weiterhin einen Sinn ergeben.

Cécile, logopède

Ich möchte nicht eines Tages zurückblicken und merken, dass ich nicht mutig genug war, etwas zu tun.

Moritz, ingénieur étudiant
Nach oben